Beim alljährlich stattfindenden 4-Länder Turnier, welches in Slowenien ausgetragen wurde, ritterten neben den amtierenden Staatsmeistern auch slowenische, kroatische und deutsche Kata-Expertinnen und -Experten um Podestplätze. Kaufmann und Haidvogel übertrafen ihre Leistung zum Vorjahr und holten Gold nach Österreich. Erstmals traten sie neben ihrem Spezialgebiet auch in einer zweiten Kata, der Katame no Kata (spezielle Bodentechniken) an und sicherten sich auch hier sofort eine Silbermedaille. Beide trainieren derzeit für den kommenden European Cup in Italien.